NORWEGEN Rv    29      Steimoen / Hedmark   -   Hjerkinn / Oppland ( 69 km / O > W ) HE OP
Ort KM Beschreibung Infos / Nebenstraßen
Steimoen 0,0 In Steimoen, nordwestlich von Alvdal, beginnt am Rv 3 der Riksvei 29. Dieser führt am Hof Murud vorbei in westlicher Richtung bis er auf den Fluss Folla stößt und diesen in nordwestlicher Richtung begleitet. Fylke: Hedmark  Highlights der Fylke Hedmark
Kommune: Alvdal  Sehenswertes in der Kommune Alvdal
Gjelten   In Gjelten wo der Fv 684 nach Südwesten abzweigt und über die Gjelten bru ans Südufer der Folla führt, liegt am Ende der Brücke Gjelten bru Camping. Übernachten kann man ebenfalls im naheliegenden Gjelten gård og Pensjonat. Gjelten gård og Pensjonat  Gjelten gård og Pensjonat
Gjelten Bru CampingGjelten Bru Camping  Gjelten Bru Camping
Hagesveen     Hagesveen CampingHagesveen Camping  Hagesveen Camping
Egnund skole   Direkt hinter der geschlossenen Egnund skole führt der Rv 29 über den Fluss Einunna. Mitten auf der Einunna bru überqueren wir die Grenze zur Kommune Folldal. Hier fanden im Jahre 1940 an der alten Brücke Kämpfe zwischen deutschen und norwegischen Truppen statt. Kommune: Folldal  Sehenswertes in der Kommune Folldal
Kjølle   Der Kjølle gård am Hang des 953 m hohen Kakellkletten bietet 4 Hütten zur Übernachtung. Kjølle gård  Kjølle gård
Grimsbu   Das Örtchen Grimsbu am Lauf der Folla ist touristisch stark erschlossen. Größtes Übernachtungsunternehmen ist das Grimsbu Turistsenter mit Motel-Betrieb und Hütten mit diverser Ausstattung.

Von hier hat man schon einen sehr schönen Blick nach Westen über das Folldalen und auf das über 2.000 m hohe Høgronden-Massiv im Rondane nasjonalpark.

Grimsbu TuristsenterGrimsbu TuristsenterGrimsbu Turistsenter  Grimsbu Turistsenter
Brendryen CampingBrendryen Camping  Brendryen Camping
Folldal  
G 41,0
Der Ort Folldal eignet sich gut als Startpunkt für Touren ins nordöstliche Rondane-Gebirge oder in den per königlicher Resolution im Oktober 2003 eingerichteten Dovre nasjonalpark.

Am Südrand des Ortes biegt nach links der Rv 27 ab, quert kurz danach die Folla und führt am Ost- und Südrand des Rondane-Gebirges entlang nach Frya an der E 6.
Nach rechts führt der ostgehende Rv 29 durchs Folldalen nach Steimoen am Rv 3.
Nach links gelangt man immer mehr ansteigend nach Herkinn im Dovrefjell.

Folldal verk  Folldal verk

Folldal fjellstueFolldal Fjellhotell  Folldal Fjellhotell

Der Rv 27 über Enden nach Frya/E6  Rv 27 >> Frya/E 6 - 83 km

      Fylke: Oppland  Highlights der Fylke Oppland
Kommune: Dovre  Sehenswertes in der Kommune Dovre
Hjerkinn   Hjerkinn auf dem weiten Dovrefjell bietet eine Menge an Aktivitäten. Ab der Hjerkinn fjellstue können geführte Moschusochsensafaris gebucht werden. Mit Karte kann man sich auch selber auf den Weg zu etwa 130 Tieren machen, die inzwischen im Gebirge herumlaufen - aber unbedingt Sicherheitsabstand halten.
Ein weiteres Erlebnis ist die Besteigung des 2.286 m hohen Snøhetta, dem elfthöchsten Berg Norwegens, der etwas nördlich von Hjerkinn von der E 6 majestätisch ins Auge fällt. Man kann die Tour entweder alleine oder mit Führer machen. Etwa 12 km dieser Strecke kann man per Mautstraße durch Militärgelände fahren. Die Besteigung dauert dann nach norwegischer Zeitrechnung etwa 6 Stunden für Hin- und Rückweg.

Nordöstlich des Bahnhofs von Hjerkinn stößt der Rv 29 auf die Europastraße 6.
Kurz vor der Einmündung auf die E 6 steht die Eystein kyrkja, die zur Erinnerung an den König Eystein Magnusson erbaut wurde, der die erste Gebirgshütte im Dovre errichten ließ.

Biegt man an der Einmündung nach rechts gelangt man auf die nordgehende E 6, die durch das enge Drivdalen nach Oppdal und weiter nach Trondheim führt.
Nach links führt die südgehende E 6 über das weite Dovrefjell nach dem Touristenort Dombås.

Eystein kyrkja  Eystein kyrkja von 1969

Hjerkinn fjellstueHjerkinn fjellstue  Hjerkinn fjellstue
Hjerkinn Caravansenter  Hjerkinn Caravansenter

 

 
 
Die nordgehende E 6 über Trondheim, Fauske und Alta nach Kirkenes  E 6 >> Trondheim - 158 km
 
Die südgehende E 6 über Dombås, Lillehammer und Hamar nach Oslo  E 6 >> Dombås - 31 km

wird weiter ausgebaut

©2004 by Otto and Mechtild Reuber