NORWEGEN Rv    4      Oslo / Oslo   -   Sandvoll / Oppland ( 145 km / S > N ) OS AK OP
Ort KM Beschreibung Infos / Nebenstraßen
Oslo-Hauptbahnhof 0,0
0,0
Südlich des Hauptbahnhofes ( Oslo Sentralstasjon ), dort wo der Akerselva in den Oslofjorden mündet, zweigt am Kreisverkehr an der E 18 nach rechts in nördlicher Richtung der Riksvei 4 ab. Die E 18 führt weiter geradeaus ins Zentrum der Hauptstadt Oslo.

Der Rv 4, der hier im Stadtgebiet Nylandsveien heißt, quert per Brücke die vielen Gleise des Hauptbahnhofes und verläuft ein Stuck parallel zum Akerselva in leicht nordöstlicher Richtung.

Ab dem nächsten Kreisverkehr, wo nach links die Hausmannsgate über die Hausmanns bru den Akerselva überquert, heißt die E 4 Vahls gate. Die Straße entfernt sich in nordöstlicher Richtung immer mehr vom Akerselva, passiert den Rudolf Nilsens plass und stößt am Botanischen Garten im Stadtteil Grønland auf die querverlaufende Jens Bjeikes gate. In diese Straße biegt man links ab und sofort die nächste Straße rechts hinter dem Botaniske hage og Museum und dem sich anschließenden Zoologisk Museum vorbei. Dieser Abschnitt des Rv 4 heißt Sars gate.

Kurz hinter dem Museum stößt die Sars gate im schrägen Winkel auf die steil nach Norden verlaufende Finnmarkgata ( Rv 161 ), mit der sie bis zum Carl Berners plass verläuft. Rechts am Eckhaus vorbei führt der Rv 4 als Trondheimsveien bis zur großen Kreuzung im Staddteil Sinsen ( Sinsenkrysset ).

Fylke: Oslo  Highlights der Fylke Oslo
Kommune: Oslo
  Sehenswertes in der Kommune Oslo
 
 
 
 
 
 
 
Botaniske hage  Botaniske hage
Zoologisk Museum  Zoologisk Museum
Link: www.nhm.uio.no/toyensider/tysk.html
Oslo-Sinsen 3,6
3,6
An der Sinsenkrysset, wo sich der Rv 160 ( Ring 3 ) mit dem Rv 4 kreuzt, überquert der Riksvei 4 per Brücke den dortigen Kreisverkehr.
Man kann zum Kreisverkehr abfahren und gelangt nach rechts auf den Dag Hammarskjøldsvei ( Rv 160 ), der in südöstlicher Richtung die Anbindung an die E 6 bringt.
Nach links in nordwestlicher Richtung führt der Rv 160 ( Ring 3 ) als Storoveien im weiten Bogen um den inneren Stadtkern und mündet an der großen Kreuzung westlich des Lysakerelva auf die E 18.

 

Der Rv 160 ( Ring 3 ) als Anbindung zur E 6  Rv 160 >> E 6 - 1,8 km
Der Rv 160 ( Ring 3 ) als äußerste Ringstraße um das Oslo-Zentrum zur E 18 in Lysaker  Rv 160 >> Lysaker/E 18 - 9,6 km

Skillebek   Hinter den letzten Häusern des Örtchens Skillebek, das sich zwischen den bis zu 345 m hohen bewaldeten Bergen versteckt, queren wir die Grenze zur Kommune Nittedal in der Fylke Akershus. Fylke: Akershus  Highlights der Fylke Akershus
Kommune: Nittedal
  Sehenswertes in der Kommune Nittedal
Gjelleråsen   Nur 1 km hinter der Fylkegrenze zu Akershus zweigt in Gjelleråsen nach rechts der südgehende Rv 22 ab, der über Lillestrøm, Fet, Mysen, Rakkestad und Halden nach Holtet an der schwedischen Grenze führt. Der südgehehende Rv 22 über Lillestrøm, Fet, Mysen, Rakkestad und Halden nach Holtet an der schwedischen Grenze  Rv 22 >> RGR Schweden - 151 km
      Fylke: Oppland  Highlights der Fylke Oppland
Kommune: Lunner
  Sehenswertes in der Kommune Lunner
Sand   Etwas nördlich von Roa mündet der Rv 35 im dortigen Kreisverkehr auf den Rv 4.
Über die zweite Ausfahrt des rundkjøring gelangt man in südwestlicher Richtung auf den südgehenden Rv 35, der hier beginnt.
Die nächste Ausfahrt führt uns in steil südöstlicher Richtung auf den Hadelandsvegen nach Grua.
Zur Weiterfahrt auf dem Rv 4 nehmen wir die gegenüberliegende Ausfahrt und passieren in steil nordwestlicher Richtung die paar Häuser von Sandstad.

 

Der südgehende Rv 35 über Jevnaker, Hønefoss, Hokksund und Vestfossen nach Ås/E 18  Rv 35 >> Hønefoss - 30 km

Der Hadelandsvegen nach Grua  Handelandsvegen >> Grua - 8 km

      Kommune: Gran  Sehenswertes in der Kommune Gran
Jaren   Die Ortschaft Jaren liegt östlich des kleinen Jarenvatnet und ist das Verwaltungszentrum der Kommune Gran. Das am Ort gelegene Gran Verk produziert Spezialprodukte aus Aluminium. Links und rechts des Rv 4 warten mehrere Autowerkstätten auf Kunden. Das Hadeland-Elektrizitätswerk hat auch hier seinen Sitz.

Im Norden des Ortes führt eine Spur des Rv 4 zu einem Kreisverkehr westlich des riksveis.
Am rundkjøring rechts gelangt man auf den Rv 34, der in nördlicher Richtung am Ostufer des Randsfjorden entlangführt.
Geradeaus gelangt man auf den Nordre Ålsvegen, der entlang der Gleise zum Bahnhof von Jaren führt.
Nach links kommt man wieder auf den Rv 4, aber in südlicher Richtung.

 

 

Der nordgehende Rv 34 über Brandbu und Horn nach Svingvoll/Rv 33  Rv 34 >> Svingvoll - 57 km

      Kommune: Vestre Toten  Sehenswertes in der Kommune Vestre Toten
      Kommune: Gjøvik  Sehenswertes in der Kommune Gjøvik
Hunndalen   In Hunndalen hat der Küchen- und Badmöbelhersteller Sivesind AS nahe dem Südufer des Vesleelva sein großes Werk errichtet.

Der Rv 4 verläuft östlich des Betriebes vorbei und trifft am südlich des Vesleelva gelegenen Kreisverkehr auf den Rv 33.
Als zweite Ausfahrt beginnt am Kreisverkehr der Fv 171 ( Raufossvegen ), der als Alternative zum Rv 4 ebenfalls nach Gjøvik führt.
Nach links in westlicher Richtung führt der nordgehende Rv 33 über Dokka nach Bjørgo/E 16, siebzehn Kilometer südöstlich von Fagernes.
Wir fahren geradeaus weiter auf dem Rv 4, der sich auf einer Länge von etwa 4 km bis ins Zentrum von Gjøvik die Trasse mit dem Rv 33 teilt.

Der Fv 171 nach Gjøvik  Fv 171 >> Gjøvik - 4,0 km

Der westgehende Rv 33 über Dokka nach Bjørgo/E 16  Rv 33 >> Dokka - 37,0 km

Der südgehende Rv 33 über Gjøvik nach Minnesund  Rv 33 >> Minnesund - 69,0 km

Gjøvik   Die Stadt Gjøvik ist das Verwaltungszentrum der gleichnamigen, bevölkerungsreichsten Kommune der Fylke Oppland. Die etwa 17.000 Einwohner zählende Stadt ist auch Anlaufstelle des Raddampfers Skibladner, der an der Gjøvik brygge anlegt. Gjøvik war 1994 neben Lillehammer ebenfalls Austragungsort der Olympischen Winterspiele. Davon zeugt noch die Gjøvik Olympisk Fjellhall, die als größte unterirdische Publikumshalle gepriesen wird.
Etwas nordwestlich des Zentrums - erreichbar über den Hunnsvegen - liegt das Eiktunet kulturhistorisk museum, ein Freilichtmuseum mit 35 Gebäuden aus den Jahren 1650 bis 1850.

Am Kreisverkehr - westlich der Bucht Fredevika trennen sich die beiden riksveier nach etwa 4 km wieder.
Der südgehende riksvei 33 zweigt nach rechts in südlicher Richtung ab und führt am Ostufer des Mjøsa-Sees entlang nach Minnesund.

Wir halten uns geradeaus auf dem Rv 4, der hinter dem Kreisverkehr nach Norden abkickt, den Hunnselva überquert und direkt am Westufer des Mjøsa entlangführt.

Der Raddampfer Skibladner  Skibladner
Gjøvik Olympiske Fjellhall  Gjøvik Olympiske Fjellhall
Eiktunet kulturhistorisk museum  Eiktunet kulturhistorisk museum

Die Gjøvik kirke  Gjøvik kirke von 1882

Strand Hotel  Strand Hotel
Best Western Gjøvik Hotel  Best Western Gjøvik Hotel
Quality Hotel Grand  Quality Hotel Grand

 

Der südgehende Rv 33 nach Minnesund  Rv 33 >> Minnesund - 65,0 km

Sandvoll  
296,0
In Sandvoll am westlichen Ende der 1.420 m langen Mjøsbrua über den Mjøsa-See, stößt der Rv 4 am dortigen Kreisverkehr auf die Europastraße 6, die geradeaus weiter in Richtung Lillehammer führt.
Nach rechts biegt man auf die südgehende E 6, die über Hamar zurück nach Oslo führt.
Die E 6 über Lillehammer, Trondheim, Fauske, Alta nach Kirkenes  E 6 >> Dombås - 176 km
Die E 6 über Hamar nach Oslo  E 6 >> Oslo - 155 km
wird weiter ausgebaut

©2003 by Otto and Mechtild Reuber