Sør-Trøndelag fylkeskommune: Photos

Agdenes kommune

Agdenes fyr / Kong Øysteins havn
Auf der Landspitze, wo der Trondheimsfjorden in den Meeresarm Trondheimsleia mündet, wurde erstmals im Jahr 1804 das Leuchtfeuer Agdenes fyr entzündet.
08 Photos

Impressionen
Agdenes ist mit 318 qkm die sechstkleinste Kommune in der Fylke Sør-Trøndelag. Verwaltungszentrum ist der am Rv 710 gelegene Ort Selbekken im Landbezirk Lensvika.
16 Photos

Bjugn kommune

Impressionen I
Bjugn ist mit 381 qkm die neuntkleinste Kommune in Sør-Trøndelag. Sie liegt im äußersten Nordwesten der Halbinsel Fosen, zu der noch 6 weitere Kommunen gezählt werden.
16 Photos

Impressionen II
Verwaltungszentrum ist der etwa 1.140 Einwohner zählende Ort Botngård am Ende des Bjugnfjorden. Der zweitgrößte Ort ist Lysøysundet, am Ufer des gleichnamigen Sundes.
16 Photos

Lysøysundet
Am Südufer des Lysøysundet liegt der gleichnamige Ort mit ca. 295 Einwohnern. Das Nordufer des Sundes bildet die kleine Insel Lysøya, zu der die Lysøybrua hinüberführt.
09 Photos

Rusasetfjellet-Tour I
Das Rusasetfjellet umfasst ein Gebiet von circa 15 qkm. Es erstreckt sich über den Südwesten der Bjugn kommune und den äußersten Osten der Ørland kommune.
16 Photos

Rusasetfjellet-Tour II
Das Rusasetfjellet ist für norwegische Verhältnisse sehr niedrig. Aber es bietet aufgrund der Lage an 2 Fjorden und der flachen Landschaft im Westen eine schöne Weitsicht.
12 Photos

Hemne kommune

Impressionen
Die Gemeinde Hemne mit dem 1039 m hohen Ruten liegt an der Grenze zur Fylke Møre og Romsdal. Im Norden grenzt sie an die Kommune Hitra.
12 Photos

Mette-Marit & Håkon in Kyrksæterøra
Nach ihrer prächtigen Hochzeit am 25.08.2001 im Dom zu Oslo sind Mette-Marit und Håkon Magnus das beliebteste Paar der Europäischen Königshäuser.
06 Photos

Ruten-Besteigung I
Der 1039 m hohe Ruten hat in der Gemeinde Tydal im Osten von Sør-Trøndelag noch einen Namensvetter. Dieser misst sogar 1179 m Höhe.
20 Photos

Ruten-Besteigung II
Bei klarem Wetter ist die Sicht vom Ruten grandios - im Norden bis über Hitra hinaus, im Süden bis zur Gebirgskette des Trollheimen.
20 Photos

Holtålen kommune

Impressionen
Holtålen ist mit 1.210 qkm die sechstgrößte Kommune in der Fylke Sør-Trøndelag. Die Verwaltung hat ihren Sitz im Ort Ålen. Höchster Berg ist der Forollhogna ( 1.332 m ).
20 Photos

Ålen bygdemuseum
Das Ålen bygdemuseum liegt südlich des Ortes Ålen am Nordhang der 819 m hohen Katrenahøgda. Zur Zeit besteht das Heimatmuseum aus insgesamt 12 Gebäuden.
09 Photos

Meldal kommune

Am Resvatnet
Der 474 müM gelegene Resvatnet ist ein idyllischer See im Südwesten des 1.161 m hohen Bergmassivs Resfjellet. Er ist etwa 2 km lang und seine größte Breite beträgt 820 m.
12 Photos

Fikke-Foss-sætervegen
Der Fikke-Foss-sætervegen verläuft - fernab aller touristischen Wege - durch das südwestlich der Ortschaft Meldal gelegene, wald- und sumpfreiche Stavådalen.
20 Photos

Impressionen
Meldal ist mit 633 qkm die zwölftgrößte Kommune der Fylke Sør-Trøndelag. Die Verwaltung sitzt in der im weiten Tal der Orkla gelegenen, gleichnamigen Ortschaft Meldal.
20 Photos

Meldal Bygdemuseum
Das Meldal Bygdemuseum zählt zu den schönsten Freilichtmuseen in der Region. 20 Gebäude liegen verstreut auf einem mit vielen Bäumen bewachsenen Wiesenhang.
12 Photos

Nyplassen kultursti
In Nyplassen war die Grutseter smeltehytte von 1664 bis 1770 in Betrieb. Schnell wuchs um die Kupfererz-Schmelzhütte eine Siedlung mit etwa 40 Häusern heran.
06 Photos

Separasjonsverket i Løkken Verk
Im Jahre 1652 fand man im Gebiet des heutigen Løkken Verk das erste Kupfererz. Schon zwei Jahre später schickte man die ersten Bergleute in die Grubenanlage.
12 Photos

Thamshavnbanen / ORKLA Industrimuseum
Die Thamshavnbanen ist die älteste Eisenbahn der Welt, die noch mit Wechselstrom betrieben wird. Sie ist eine Abteilung des ORKLA Industrimuseums in Løkken Verk.
06 Photos

Melhus kommune

Horg Bygdatun
In Hovin liegt etwa 60 m oberhalb des schäumenden Gaulfossen und etwas östlich der E 6 ein für Norwegen typischer Kleinbauernhof - der Fossbakken gård.
06 Photos

Impressionen
Melhus ist die neuntgrößte Gemeinde in der Fylke Sør-Trøndelag. Verwaltungsort ist Melhus, dar sich beiderseits des Flusses Gaula und der E 6 erstreckt.
12 Photos

Midtre Gauldal kommune

Gammeltunet Hanshus
Gammeltunet Hanshus liegt südlich des Zentrums von Soknedal, etwa 285 m östlich der E 6, und die Rückseiten der Stallgebäuse sind von der Europastraße gut zu sehen.
10 Photos

Impressionen I
Midtre Gauldal, im Süden der Fylke Sør-Trøndelag gelegen, ist hinter Oppdal und Røros mit einer Fläche von 1.861 qkm die drittgrößte Kommune des Bezirkes Sør-Trøndelag.
16 Photos

Impressionen II
Bekannt ist die Kommune vor allem aufgrund der Gaula, einem der bekanntesten Lachsflüsse des Landes. Dieser Fluss verläuft in Westrichtung durch das enge Gauldalen.
12 Photos

Oppdal kommune

Moschusochsen im Dovrefjell
Die Kommune Oppdal ist die größte und südlichste Kommune Sør-Trøndelags. Gut 80% des Dovrefjell-Nationalparks liegen im Gemeindegebiet.
16 Photos

Orkdal kommune

Impressionen I
Orkdal ist die zwölftkleinste Kommune in der Fylke Sør-Trøndelag, nimmt aber mit 11.300 Bewohnern in Bezug auf die Bevölkerungsdichte den vierten Rang ein.
16 Photos

Impressionen II
Die meisten Bewohner der Kommune Orkdal leben im breiten Orkdalen. Dort befinden sich auch die größeren Orte Orkanger, Fannrem, Vormstad und Svorkmo.
10 Photos

Orkdal Bygdetun
Das Freilichtmuseum Orkdal Bygdetun wurde auf dem Gelände des Oppstuggu Berbu gårds errichtet, dessen Geschichte bis in das frühe Mittelalter zurückreicht.
12 Photos

Osen kommune

Impressionen I
Osen ist mit 387 qkm die zehntkleinste Kommune der Fylke Sør-Trøndelag. Nur 1.018 Einwohner waren anno 2012 dort ansässig - die Tendenz ist weiterhin rückläufig.
16 Photos

Impressionen II
Das Ortsbild des Verwaltungszentrums Osen wird von zahlreichen Höfen geprägt. Der Ort liegt an der Mündung des Lachsflusses Steinsdalselva in den Fjordarm Osen.
16 Photos

Impressionen III
Die nebeneinander direkt an der Küste liegenden Orte Sandviksberget und Strand sind bei Neuansiedlern beliebt. Hier sind auch ein paar industrielle Unternehmen ansässig.
12 Photos

Krokvadheia-Tour I
Die Krokvadheia ( 304 m ) ist ein eher unscheinbarer Berg, der sich an der Südseite des Tales Vakkerlia erhebt. Der Weg dorthin führt vom Weiler Stein entlang des Skippelva.
16 Photos

Vingsand
Nach der Straumholetbru zweigt vom Fv 715 der 6,4 km lange Fv 1 ab, der bis in das kleine Fischerdorf Vingsand führt, dessen Hafen durch eine Mole geschützt ist.
12 Photos

Rennebu kommune

Ilfjellet / Nordbygdhåmmåren-Tour I
Das Ilfjellet ist ein Bergmassiv im äußersten Nordosten der Rennebu kommune. Es trennt das im Westen gelegene Tal des Flusses Orkla vom Tal des Flusses Ila im Osten.
16 Photos

Ilfjellet / Nordbygdhåmmåren-Tour II
Die nördlichen Ausläufer des Bergmassivs erstrecken sich bis in den Südwesten der angrenzenden Meldal kommune und in den Westen der Midtre Gauldal kommune.
16 Photos

Ilfjellet / Nordbygdhåmmåren-Tour III
Der höchste Punkt des Ilfjellet liegt bei 1.218 m und befindet sich im westlichen Teil des Massivs. Noch etwas westlicher liegt der 1.125 m hohe Nordbygdhåmmåren.
12 Photos

Impressionen
Rennebu ist mit 936 qkm die achtgrößte Kommune in Sør-Trøndelag. Die Verwaltung hat ihren Sitz in der etwa 950 Einwohner zählenden Ortschaft Berkåk an der E 6.
20 Photos

Rennebu bygdetun ( Haugen gård )
Der Rennebu bygdetun ( ehemals: Haugen gård ) liegt 1,8 km nördlich der achteckigen Rennebu kirke am Fv 510. Nur 125 m trennen das Freilichtmuseum vom Fluss Orkla.
06 Photos

Rissa kommune

Fevåg / Fevågsjøen
Der kleine Ort Fevåg erstreckt sich im Nordwesten der Rissa kommune beiderseits des Fv 718. Von Årnset, dem Zentrum der Kommune, ist er etwa 15 Minuten entfernt.
08 Photos

Hysnes fort
Das Hysnes fort mit seinen diversen Bunkern liegt etwas westlich der kleinen Ortschaft Hasselvika am Westhang des bewaldeten und 74 m hohen Hügels Nebbesheia.
06 Photos

Impressionen I
Nach Åfjord ist Rissa mit 621 qkm die 2. größte Kommune auf der Halbinsel Fosen - von allen Gemeinden in Sør-Trøndelag nimmt sie flächenmäßig die 13. Position ein.
12 Photos

Impressionen II
Seine heutigen Grenzen bekam die Kommune im Jahr 1964 durch die Zusammenlegung der Gemeinde Rissa mit Teilen der früheren Stjørna und Stadsbygd kommunen.
12 Photos

Museet Kystens Arv
Am Auslauf des Prestelva in den Trondheimsfjorden liegt im Süden von Stadsbygd das Museet Kystens Arv, das sich vorwiegend dem traditionellen Bootsbau widmet.
09 Photos

Reins klosterReinshaugen
Die älteste und bekannteste Stätte in Rissa ist das Reins kloster am Ostende des 57 m hohen Hügels Reinshaugen. Dort lag schon zu Wikingerzeiten ein mächtiger Königshof.
05 Photos

Råkvåg
Am Ende des Stjørnfjorden spaltet sich dieser in den Nord- und Sørfjorden. Am nördlichen Fjordarm liegt idyllisch um die Bucht Råkvågen das ehemalige Fischerörtchen Råkvåg.
12 Photos

Roan kommune

Bessaker
Der Ort Bessaker liegt am Südufer des Bessakersundet, der das Festland von der Insel Børøya trennt. Erst seit 1965 ist er durch den Fv15 an das Straßennetz angeschlossen.
09 Photos

Fagerdalen
Das Fagerdalen erstreckt sich ab dem Fv 715 in Richtung Osten etwa 6 km in das Hinterland der Roan kommune. Bis zu 369 m hohe, meist bewaldete Berge säumen das Tal.
09 Photos

Impressionen I
Roan ist mit 375 qkm die 8-kleinste Kommune in der Fylke Sør-Trøndelag. Sie erstreckt sich zwischen den Kommunen Åfjord und Osen an der Nordküste der Fosen-Halbinsel.
16 Photos

Impressionen II
Das gleichnamige Verwaltungszentrum Roan liegt rund um die Prestvika, einer Bucht des Berfjorden. Dort steht auf einem kleinen Hügel die Roan kirke ( Fosenkatedralen ).
16 Photos

Impressionen III
Weitere Orte bzw. Weiler in der Kommune sind Bessaker, Hofstad, Straum, Sumstad, Nesvalen, Hongsand und Kiran. Sie alle liegen idyllisch entlang der malerischen Westküste.
16 Photos

Roan Bygdetun
Der Roan Bygdetun in Utro besteht aus einer Sammlung von mehreren historischen Gebäuden aus der Roan kommune. Er ist sehr schön am Meer gelegen.
06 Photos

Storheia-Wanderung I
Nach dem bis zu 644 m hohen Bergrücken des Dåapma und dem 578 m hohen Elgsjøheia ist der Storheia mit 575 m der dritthöchste Berg in der Kommune Roan.
16 Photos

Storheia-Wanderung II
Der Storheia ist ein Plateauberg mit 2 "Gipfeln". Im Osten des Plateaus ist der höchste Punkt mit 575 m, etwa 250 m südwestlich der zweithöchste Punkt mit 571 m.
16 Photos

Storheia-Wanderung III
Das Plateau des Storheia hat oberhalb von 560 m Höhe eine Länge von 670 m und eine Höchstbreite von 220 m. Nächster Nachbargipfel ist der 548 m hohe Skurvklumpan.
16 Photos

Storheia-Wanderung IV
Was diesen, für norwegische Verhältnisse niedrigen Berg auszeichnet, ist seine weite Rundumsicht, die bis in die Nachbarkommunen Osen, Namdalseid und Åfjord reicht.
16 Photos

Røros kommune

Bergbau / gruvedrift
Der Bergbau rund um Røros begann anno 1644 in der Lossiusgruva. 1645 wurde die Gamle Storvartz gruve in Betrieb genommen, im Jahre 1708 die Nye Storvartz gruve.
16 Photos

Christianus Sextus gruve
Im Jahr 1723 stieß man östlich des Orvsjøen auf Kupfererz. Die Grube hieß erst »Sandtjernan gruve«, später nach dem Dänenkönig Christian VI »Christianus Sextus gruve«.
20 Photos

Røros (Bergstadt) I
Das Bergstadt Røros wurde offiziell anno 1644 gegründet. Der Name geht wahrscheinlich auf die Zusammenlegung des Flussnamens Røa und seiner Mündung »osen« zurück.
20 Photos

Røros (Bergstadt) II
Im Jahr 1646 wurde die erste Schmelzhütte (Røros kobber-
verk
) in Betrieb genommen. 1. Direktor war der studierte deutsche Bergmann Lorentz Lossius (*1589) aus Sachsen.
20 Photos

Røros (Bergstadt) / Kjerkgata
Die 525 m lange Kjerkgata ist die Hauptgeschäftsstraße in der Bergstadt Røros. Sie verläuft vom Osloveien (524 müM) in nordöstlicher Richtung bis zum Svenskveien (657 müM).
20 Photos

Selbu kommune

Der Grasjøen am Rv 963
Impressionen
Selbu ist die fünftgrößte Kommune der Fylke Sør-Trøndelag. Verwaltungsort ist Selbu ( Mebonden ) am Ostufer des großen, mit Wäldern umgebenen Selbusjøen.
09 Photos

Skaun kommune

Impressionen I
Skaun ist flächenmäßig die viertkleinste Kommune Sør-Trøndelags. Verwaltungsort ist Børsa am Südufer des Gaulosen, einem Nebenarm des Trondheimsfjorden.
12 Photos

Impressionen II
Die relativ junge Gemeinde schloss sich 1965 aus den 3 Kommunen Børsa, Buvik und Skaun zusammen. Man erreicht Skaun über die Europastraße 39 und den Rv 708.
12 Photos

Trondheim kommune

Kristiansten festning
Östlich des Nidarosdoms erhebt sich auf einem Berg die Kristiansten festning, von deren Wällen man den besten Blick über die Stadt hat.
09 Photos

Nidaros Domkirke
Die Domkirche ist wohl die großartigste Kirche aller skandinavischen Länder. Mit dem Bau wurde unter König Olav Kyrre ( 1066 - 93 ) begonnen.
09 Photos

Trondheim - Stadtimpressionen
Die Kommune Trondheim ist die sechstkleinste Kommune der Fylke Sør-Trøndelag. Doch einwohnermäßig ist sie mit über 142.000 Bewohnern die drittgrößte des Landes.
16 Photos

Tydal kommune

Der Rv 705 entlang des Stuggusjøen
Impressionen
Tydal ist die viertgrößte Kommune der Fylke Sør-Trøndelag. Nur knapp unter 1.000 Menschen leben in dieser abgelegenen Gemeinde an der schwedischen Grenze.
09 Photos

Ørland kommune

Austråttborgen ( Austrått borg )
Austrått oder Austråttborgen ist ein Herrenhaus und ein alter Adelssitz. Das burgähnliche Gebäude liegt nordöstlich von Brekstad und südlich des Fv 232 am kommunevei 14.
16 Photos

Impressionen
Ørland ist mit 72 qkm die kleinste Kommune in der Fylke Sør-Trøndelag, hat aber nach Trondheim mit annähernd 74 Einw./qkm die zweithöchste Bevölkerungsdichte.
16 Photos

Uthaug
Uthaug ist mit 427 Einwohnern nach Brekstad der zweitgrößte Ort in der Ørland kommune. Er liegt an der Mündung des Bjugnfjorden im Norden der Ørland-Halbinsel.
12 Photos

Åfjord kommune

Harbakhula-Anstieg
Im äußersten Norden der Åfjord kommune liegt am Ende des Fv 32 das Dorf Harbak. Direkt hinter dem Weiler erhebt sich die Felswand des bis zu 356 m hohen Harbaksfjellet.
09 Photos

Hurtigruten
Im Norden der Åfjord kommune liegt die Insel Stokkøya, mit 17 qkm die größte in der Gemeinde. Die 525 m lange Stokkøybrua verbindet die Insel mit dem Festland.
12 Photos

Impressionen I
Åfjord ist mit 955 qkm die siebtgrößte Kommune der 25 Gemeinden in Sør-Trøndelag. Sie liegt im Norden der Halbinsel Fosen und grenzt im Osten an Nord-Trøndelag.
16 Photos

Impressionen II
Die heutige Kommune entstand im Jahr 1964 aus dem Zusammenschluss der früheren Gemeinden Åfjord und Stokksund. Letztere wurde im Juni 1892 gegründet.
16 Photos

Impressionen III
Die Gemeinde bietet eine vielfältige Küstenlandschaft mit kleinen Fjorden, Halbinseln und zahlreichen größeren und kleineren Inseln, darunter Stokkøya, Linesøya & Lauvøya.
16 Photos

Lauvøya
Im äußersten Südwesten der Åfjord kommune liegt die Insel Lauvøya, die drittgrößte in der Gemeinde. Der höchste Hügel ist der im Westen gelegene Vågahaugen (25 m).
08 Photos

Mælanakken / Melanakken utsikten
Südlich der Ortschaft Årnes erhebt sich der 345 m hohe Mælanakken ( in den meisten Karten auch Melanakken genannt ), der eine fantastische Rundumsicht bietet.
16 Photos

Sørdalen
Etwa 7 km südlich von Årnes, am Ostufer des Mørrivatnet, zweigt vom Fv 715 der Fv 55 ab und führt nach Osten durch das Sørdalen bis in die Verran kommune ( Nord-Trøndelag).
12 Photos

Årnes ( Åfjord )
Årnes, in Karten auch oft Å bzw. Åfjord genannt, liegt am Zusammenfluss des Norddalselva und des Stordalselva, die beide mit zu den besten Lachsflüssen des Landes zählen.
10 Photos

  Gesamt-Photogalerie nach oben
©2001-2017 by Otto and Mechtild Reuber
Frameview / Home
Register/Sitemap: Photogalerien - Sør-Trøndelag fylkeskommune