Fylke Oppland: Photos

Impressionen I
Oppland ist die sechstgrößte Fylke der insgesamt 19 Fylker Norwegen. Sie erstreckt sich von Oslo bis an die Grenzen von Sør-Trøndelag in Mittelnorwegen
20 Photos

Impressionen II
Der Variantenreichtum der Landschaften in dieser Fylke ist beeindruckend. Vom Kultur- und Waldland im Süden bis hin zum Hochgebirge im Norden reicht das Spektrum.
16 Photos

Gebietsinfo: Rondane Dovre kommune  

Dovrefjell I
Die bekannteste Grenzmarke Norwegens ist das Dovrefjell. Das Bergmassiv teilt Norge in die nordafjells und sønnafjels ( nördlich und südlich des Gebirges ) gelegenen Gebiete.
20 Photos

Dovrefjell II
Das Dovrefjell erstreckt sich nördlich von Dombås bis zum Tal der Driva in der Oppdal kommune. Im Osten bildet das Grimsdalen und im Westen das Grøvudalen die Grenze.
16 Photos

Dovrefjell III
Zwei Nationalparks wurden im Dovrefjell eingerichtet. Der 289 qkm große Dovre nasjonalpark östlich der E6 und der Dovrefjell-Sunndalsfjella nasjonalpark westlich der E6.
16 Photos

Dovrefjell-Sunndalsfjella nasjonalpark I
Der Dovrefjell-Sunndalsfjella nasjonalpark wurde am 03.05.2002 eingerichtet und umfasst 1.693 qkm. Es ist eine Erweiterung des früheren Dovrefjell nasjonalpark (265 qkm).
16 Photos

Dovrefjell-Sunndalsfjella nasjonalpark II
Das Gebiet des Nationalparkes verteilt sich auf folgende Kommunen: Sunndal und Nesset ( Møre og Romsdal ), Lesja und Dovre ( Oppland ) sowie Oppdal (Sør-Trøndelag).
16 Photos

Grimsdalen-Tour I
Das Grimsdalen ist eines der längsten Almtäler Norwegens - gelegen zwischen den nördlichen Ausläufern des Gebirges Rondane und der Dovrefjell-Höhenzüge östlich der E6.
20 Photos

Grimsdalen-Tour II
Der ca. 40 km lange Grimsdalsvegen quert das Tal ab dem Hüttendorf Vegaskilet ( 1.075 müM ) in der Dovre kommune bis zum Weiler Fallet ( 800 müM ) in der Folldal kommune.
20 Photos

Grimsdalen-Tour III
Im Grimsdalen liegen 53 Almen. Davon verteilen sich 45 auf die 5 Almdörfer Verkjessætre (11), Bjørnsgårdsssætre (7), Tverrlisætre (8), Mesætre (8) und Tollevshaugen (11).
20 Photos

Impressionen I
Dovre ist mit 1.364 qkm die fünftgrößte Kommune der 28 Gemeinden in der Fylke Oppland. Verwaltungszentrum ist das an der E6 gelegene, gleichnamige Örtchen Dovre.
16 Photos

Impressionen II
Die Gemeinde Dovre liegt im äußersten Nordosten der Fylke Oppland. Sie grenzt im Norden an Oppdal in der Fylke Sør-Trøndelag und im Osten an Folldal in Hedmark.
16 Photos

Impressionen III
Dombås ist mit ca. 1.200 Einwohnern der größte Ort in der Kommune. Als Verkehrsknotenpunkt wurde Dombås zum Handels- und Touristzentrum im oberen Gudbrandsdalen.
16 Photos

Moschusochsen
Ein einzigartiges Erlebnis im Dovrefjell ist die Begegnung mit den urtümlichen Moschusochsen, die laut Funden schon vor ca. 100.000 Jahren das Gebiet bevölkert haben.
16 Photos

Raumabanen I
Am 09. Juli 1908 beschloss das Stortinget ( norwegisches Parlament ) den Bau der Raumabanen von Åndalsnes nach Dombås. Die gesamte Strecke beträgt 114,2 Kilometer.
04 Photos

Etnedal kommune

Impressionen
Mit 458 qkm ist Etnedal die viertkleinste Kommune in der Fylke Oppland. Nur 1.380 Einwohner leben dort. Damit ist sie bevölkerungsmäßig die kleinste Kommune.
09 Photos

Lunde Bru + Lundefossen
4.7 km südöstlich des Gemeindezentrums Bruflat führt der Rv 251 über die 132 m lange, 5 m breite und 7 m hohe Lunde Bru, Nordeuropas längste Natursteinbrücke.
09 Photos

Gausdal kommune

Impressionen
Gausdal ist die achtgrößte Kommune der 28 Gemeinden der Fylke Oppland. Sie liegt westlich der E6 und nordwestlich von Lillehammer im Nachbartal Gausdal.
20 Photos

Kittilbu Utmarksmuseum
Das Kittilbu Utmarksmuseum liegt nördlich des Dokkfløy-
vatnet
auf dem Gausdal Vestfjell, einer Bergregion, die auch der "Vorgarten des Jotunheimen" genannt wird.
06 Photos

Ormtjernkampen nasjonalpark-Tour I
Der Ormtjernkampen nasjonalpark ist mit etwa 9 qkm der kleinste des Landes. Benannt nach dem 1.128 m hohen Ormtjernkampen wurde er am 14. Juni 1968 eingerichtet.
20 Photos

Ormtjernkampen nasjonalpark-Tour II
Der Nationalpark liegt auf der zwischen dem Gudbrandsdal und Valdres gelegenen Hochebene Gausdal Vestfjell, das die Einzugsgebiete der Flüsse Etna und Dokka umfasst.
20 Photos

Ormtjernkampen nasjonalpark-Tour III
Über den Fv 204 erreicht man den Nationalpark von Osten durch das Etnadalen und von Westen ab Forset in Gausdal. Von Süden führt der Fv 196 über Spåtind zum Fv 204.
12 Photos

Peer Gynt Vegen
Der etwa 60 km lange Peer Gynt Vegen ist einer der bekanntesten Gebirgstraßen des Landes. Er führt durch die Kommunen Gausdal, Ringebu, Sør-Fron und Nord-Fron.
09 Photos

Gjøvik kommune

Die Stadt Gjøvik
Gjøvik ist mit etwa 17.000 Einwohnern nach Hamar und Lillehammer die drittgrößte Stadt am See Mjøsa. Im Jahr 2011 feiert Gjøvik sein 150-jähriges Stadtjubiläum.
20 Photos

Eiktunet kulturhistoriske museum
Seit der Gründung im Jahr 1954 wurden in das Eiktunet-Freilichtmuseum insgesamt 33 Gebäude übernommen. Sie stammen alle aus Vardal, dem Snertingdalen oder Biri.
10 Photos

Gjøvik Glassverk
Das Glasblasen in Gjøvik geht auf eine über 200-jährige Tradition zurück. Im Jahr 1807 gründete Caspar Kauffeldt ( *1773 in Biri ) Norwegens erstes privates Glaswerk.
06 Photos

Gjøvik Gård
Caspar Kauffeldt wurde 1773 in Biri geboren. Er gründete 1807 das Gjøvik glassverk. Auf dem Grundstück des Hofes Vestre Gjøvik ließ er 1810 den Gjøvik Gård erbauen.
06 Photos

Gjøvik Olympiske Fjellhall
Für das Jahr 1994 bekam die Stadt Lillehammer den Zu-
schlag für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele. Mit ins Boot genommen wurden auch Hamar und Gjøvik.
06 Photos

Impressionen I
Gjøvik ist flächenmäßig die neuntkleinste Kommune der 26 Kommunen in Oppland, doch mit 28.611 Einwohnern ist sie vor Lillehammer die bevölkerungsreichte Gemeinde.
16 Photos

Impressionen II
Anno 1964 schlossen sich die Kommunen Vardal, Snertingdal und Biri mit der alten Stadtgemeinde Gjøvik zusammen und bildeten die heute existierende Kommune.
16 Photos

Skibladner
Der Skibladner ist der älteste noch im Dienst befindliche Raddampfer der Welt. Er verkehrt in den Sommermonaten auf dem See Mjøsa zwischen Eidsvoll und Lillehammer.
12 Photos

Gran kommune

Energigården / Eidsalm gård
Der Energigården ( Eidsalm gård ) mit seinen 7 Gebäuden liegt ca. 1,2 km nördlich von Røykenvik oberhalb des Rv 34 ( Røykenviklinna ) mit Weitsicht bis zum Randsfjorden.
04 Photos

Hadeland Folkemuseum I
Das Freilichtmuseum Hadeland Folkemuseum wurde 1913 gegründet. Es ist das Regionalmuseum für das Hadeland, zu dem die Kommunen Gran, Jevnaker und Lunner zählen.
20 Photos

Hadeland Folkemuseum II
Seit 2004 ist das Museum Teil der Randsfjordmuseene AS, deren Wirkungskreis die Kommunen Gausdal, Nordre Land, Søndre Land, Gran, Jevnaker und Lunner umfasst.
20 Photos

Impressionen I
Mit 757 qkm ist Gran die zwölftkleinste Kommune in der Fylke Oppland, aber von der Bevölkerungsdichte liegt sie an 4. Position. Verwaltungsort ist die Ortschaft Jaren am Rv 4.
20 Photos

Impressionen II
Von den knapp 13.300 Einwohnern leben etwa 5.000 in den drei größeren Orten Gran, Jaren und Brandbu. Der Rv 4, der in Oslo beginnt, ist die Hauptverkehrsader der Gemeinde.
20 Photos

Søsterkirkene - Nikolai- / Mariakirken
In Granavollen, an dem alten Pilgerweg von Oslo nach Nidaros ( Trondheim ), stehen Seite an Seite die sogenannten Søsterkirkene ( "Schwesternkirchen" ).
12 Photos

Jevnaker kommune

Hadeland glassverk
Am Südende des langgestreckten Sees Randsfjorden, im westlichen Hadeland, liegt das gleichnamige Glaswerk, das jährlich von Tausenden Besuchern frequentiert wird.
05 Photos

Lesja kommune

Dalsida ( Dalside- / Gåsbuvegen ) I
Dalsida heißt das Tal, das sich hinter dem immer breiter werdenden Höhenzug nördlich der E 136 in nordwestlicher Richtung an das östlich gelegene Svartdalen anschließt.
16 Photos

Dalsida ( Dalside- / Gåsbuvegen ) II
Die Maut-Straße Dalsidevegen, die etwa 3 km östlich von Lesja von der E 136 abzweigt, den Bergrücken überquert, endet kurz hinter der Alm Geitavollen am See Aursjøen.
16 Photos

Impressionen I
Lesja ist mit einer Fläche von 2.259 qkm die größte Kommune der Fylkeskommune Oppland und Norwegens zehntgrößte Gemeinde südlich des Polarkreises.
16 Photos

Impressionen II
Lesja ist aufgrund der vorherrschenden Gebirgslandschaft sehr dünn besiedelt. Rein rechnerisch stehen jedem Bewohner etwas mehr als 1 qkm Fläche zu Verfügung.
16 Photos

Impressionen III
Etwa 82% der Gemeindefläche liegen höher als 900 m. Die dörfliche Bebauung liegt vorwiegend zwischen 500 und 650 m Höhe entlang der E136 und der Raumabanen.
16 Photos

Lesja bygdemuseum ( Lesja Bygdatun )
Das Lesja bygdemuseum ( Lesja Bygdatun ) liegt etwa 500 m südlich des Zentrums von Lesja am Fv 496. Die 13 Häuser und Hütten stammen aus dem 18. und 19. Jh.
16 Photos

Lesja kyrkje ( Lesja kirke )
Direkt südlich des Lesja bygdemuseums liegt in einem kleinen Wäldchen die Lesja kyrkje mit Friedhof. Die Kreuzkiche aus Holz wurde in den Jahren 1748-49 erbaut.
09 Photos

Raumabanen II
Am 21. November 1921 wurde die Strecke von Dombås nach Bjorli eingeweiht. Am 25. November 1924 erfolgte die Freigabe der Strecke bis Verma in der Rauma kommune.
09 Photos

Sagelva Vasskraftsenter
Mit der Restaurierung des Sagelva Vasskraftsenter, das etwa 1,5 km südwestlich der E136 am Brøstvegen liegt, wurde im Jahr 1999 begonnen. 2009 wurde es eröffnet.
08 Photos

Slådalsvegen-Tour I
Der mautpflichtige Slådalsvegen ( 2009: 50 NOK ) ist eine in den Sommermonaten geöffnete Gebirgsstraße, die die Straßenverbindung von Lesja nach Vågåmo stark verkürzt.
12 Photos

Slådalsvegen-Tour II
Die Länge der Schotterstraße beträgt 32 km. Der höchste Punkt an der Strecke liegt mit 1.195 m Höhe direkt am Ufer des kleinen Sees Sjutjønnin in der Gemeinde Lesja.
12 Photos

Lillehammer kommune

Die Stadt Lillehammer
Lillehammer am Mjøsa-See hat seinen Bekanntheitsgrad durch die gut organisierten Olympischen Spiele von 1994 enorm gesteigert.
06 Photos

Maihaugen
Das Freilichtmuseum Maihaugen geht auf die Sammel-
leidenschaft des Zahnarztes Anders Sandvig zurück, der 1885 - im Alter von 23 Jahren - nach Lillehammer kam.
06 Photos

Gebietsinfo: Lom
Gebietsinfo: Juvasshytta
Lom kommune Jotunheimen - A-Z

Das Jotunheimen-Gebirge
Die Kommune Lom umfasst den größten Teil des Jotunheimengebirges mit den höchsten Gipfeln des Landes, dem Galdhøpiggen und Glittertind.
20 Photos

Der Ort Lom
Lom ist die drittgrößte Kommune in der Fylke Oppland. Der gleichnamige Verwaltungsort im Ottadalen ist das nördliche Tor ins Jotunheimengebirge.
09 Photos

Die Lom stavkirke
Die im Jahre 1180 erbaute Stabkirche wird heute noch immer als Hauptkirche der Gemeinde genutzt. Im 17. Jahrhundert wurde sie zur Kreuzkirche ausgebaut.
09 Photos

Drachenfliegen
Viele Berghänge in Norwegen bieten sich für das Drachen-
fliegen regelrecht an. Doch besteht auch aufgrund von Unfällen für einige frühere Absprungstellen ein Startverbot.
06 Photos

Rund um die Juvasshytta
In Galdesand zweigt die Mautstraße zur Juvasshytta ab. Die bewirtschaftete Berghütte ist mit 1841 Metern der höchste mit dem Auto erreichbare Punkt Norwegens.
16 Photos

Nord-Aurdal kommune

Impressionen
Flächenmäßig liegt Nord-Aurdal an der 13. Position der 26 Kommunen in der Fylke Oppland. Verwaltungszentrum ist die Kleinstadt Fagernes ( 1.780 Einw. ) an der E 16.
08 Photos

Nord-Fron kommune

Impressionen
Nord-Fron ist die neuntgrößte Kommune der Fylke Oppland. Sie erstreckt sich vom Rondane-Gebirge im Nordosten bis zum See Kaldfjorden im Südwesten.
12 Photos

Nordre Land kommune

Grønvold Saga / Grønvoll bru
Das Sägewerk Grønvold Saga wurde im Jahr 1901 von dem Baumeister Ole Dølsveen erbaut. Sie ersetzte eine ältere Sägemühle, die 1898 ein Raub der Flammen wurde.
06 Photos

Helleristninger am Møllerstufossen
Der Møllerstufossen, ein etwa 4 m hoher Wasserfall liegt etwa 2 km östlich der Grenze zur Etnedal kommune zwischen dem Bakken gård und Møllerstuen am Rv 33.
09 Photos

Impressionen I
Nordre Land ist mit 955,3 qkm die zwölftgrößte Kommune in der Fylke Oppland. Etwa 3.000 der insgesamt 6.672 Einwohner leben im Verwaltungszentrum Dokka.
16 Photos

Impressionen II
Seit dem 01. Januar 1962 ist die im Norden der jetzigen Gemeinde gelegene Region Torpa, die am 01. Januar 1914 zur eigenständigen Kommune wurde, wieder eingemeindet.
16 Photos

Lands Museum / Randsfjordmuseene
Das Lands Museum wurde im Jahr 1927 gegründet, um die Geschichte der beiden Kommunen Nordre Land und Søndre Land zu dokumentieren und zu bewahren.
12 Photos

Ringebu kommune

Impressionen
Ringebu ist mit 1.250 qkm die siebtgrößte Kommune der 26 Gemeinden der Fylke Oppland. Sie erstreckt sich südlich des Rondane-Gebirges vorwiegend östlich der E 6.
06 Photos

Gebietsinfo: Rondane Sel kommune  

Impressionen
Die Kommune Sel umfasst den größten Teil des Rondane-Nationalparkes, das Gudbrandsdalen um Otta und das Heidalen, wo noch viele alte Gehöfte stehen.
09 Photos

Søndre Land kommune

Impressionen
Søndre Land ist mit 728 qkm die zehntkleinste Kommune in der Fylke Oppland. Sie gehört mit zu den 5 Kommunen der Gjøvik-Region. Verwaltungsort ist Hov am Rv 34.
20 Photos

Randsfjorden
Der Randsfjorden ist kein Fjord, sondern der viertgrößte See Norwegens und der zweitgrößte der Fylke Oppland. Entstanden ist er nach der letzten Eiszeit.
09 Photos

Store Skjellingshovde-Tour I
Der Höhenzug Skjellingshovde teilt sich in die beiden Gipfel Store Skjellingshovde ( 856 m ) und Vesle Skjellingshovde ( 860 m ), getrennt durch die Schlucht Hovdeskaret.
20 Photos

Store Skjellingshovde-Tour II
Über die 2 Gipfel verläuft die Grenze zwischen Nordre Land und Søndre Land. Auf dem Vesle Skjellingshovde grenzt auch Sør-Aurdal an die beiden Kommunen.
20 Photos

Sør-Aurdal kommune

Hedalen stavkirke 06 Photos

Impressionen
Sør-Aurdal ist die zehntgrößte Kommune in der Fylke Oppland. Mit 3 Bew./qkm ist sie noch dünn besiedelt. Verwaltet wird die Gemeinde vom 600-Seelenort Bagn aus.
16 Photos

Reinli stavkirke 06 Photos

Vang kommune

Impressionen
Vang ist die viertgrößte Kommune in der Fylke Oppland. Mit 1,07 Bew./qkm ist sie am zweitdünnsten besiedelt. Verwaltungszentrum ist das Dorf Vang am Vangsmjøsi.
20 Photos

Øye stavkirke 04 Photos

Vestre Slidre kommune

Impressionen
Vestre Slidre ist mit 464 qkm die fünftkleinste Kommune in der Fylke Oppland. Das Verwaltungszentrum der Gemeinde ist die östlich der E 16 gelegene, kleine Ortschaft Slidre.
04 Photos

Lomen stavkirke
Die Lomen stavkirke liegt am Südhang des 899 m hohen Lomisåsen. Sie liegt nur etwa 450 m abseits der E 16. In schriftlichen Quellen wurde sie erstmals 1325 erwähnt.
06 Photos

Vestre Toten kommune

Friluftsmuseet Stenberg I
Das Freilichtmuseum um den Stenberg gård liegt 1,2 km nordwestlich von Sletta. Bis 31.12.2005 wurde es von der Stiftung Toten økomuseum og historielag betrieben.
16 Photos

Friluftsmuseet Stenberg II 16 Photos

Impressionen I 16 Photos

Impressionen II 16 Photos

Lauvhøgda-Wanderung
Der 722 m hohe Lauvhøgda ist der höchste Berg in der Vestre Toten kommune. Er liegt etwa 6 km südöstlich des Ortes Raufoss. Von dort erfolgt die Anfahrt über den Fv 114.
20 Photos

Raufoss
Der südöstlich von Gjøvik gelegene Ort Raufoss ist der Verwaltungssitz der Vestre Toten kommune. Er hat etwa 7.000 Einwohner, davon wohnen ca. 6.000 im Zentrum.
09 Photos

Gebietsinfo: Besseggen Vågå kommune Jotunheimen - A-Z

Besseggen-Tour I
Im Süden der Gemeinde, am schönen Gjendesee, beginnt einer der herrlichsten Wanderrouten im Jotunheimen - die Wanderung über den Besseggengrat.
20 Photos

Besseggen-Tour II
Man kann die Tour von beiden Seiten begehen. Wir entschieden uns für die Strecke Gjendesheim nach Memurubu, mit Dauerblick auf die Bergwelt.
16 Photos

Blåhøvegen-Tour I
Die 1.617 m hohe Blåhøe - in der Dovre kommune auch Jetta genannt - ist die höchste Erhebung des Bergzuges zwischen dem Øvre Gudbrandsdalen und dem Ottadalen.
20 Photos

Blåhøvegen-Tour II
Die Blåhøe ( Jetta ) bietet einen prächtigen Rundblick auf die umliegende Bergwelt: nach Osten auf das Bergdorf Høvringen und die höchsten Gipfel des Rondane-Gebirges.
20 Photos

Impressionen I
Die Vågå kommune ist mit 1.330 qkm, die sechstgrößte Gemeinde des Bezirkes Oppland. Mit 2,8 Einw./qkm liegt sie an sechstletzter Position der insgesamt 26 Kommunen.
20 Photos

Impressionen II
Die Kommune erstreckt sich nach Süden bis weit in das östliche, mit zahlreichen kleinen Gletschern bedeckte Jotunheimen-Gebirge und umfasst dort den See Gjende.
20 Photos

Slådalsvegen-Tour III
Nach der Grenzüberquerung zwischen der Lesja und Vågå kommune verläuft der Slådalsvegen je 1 km nach Süden und Südosten und erreicht die Senke des Flusses Skjerva.
12 Photos

Slådalsvegen-Tour IV
Oberhalb der Schlucht des Skjerva liegt nach weiteren 3,1 km die Alm Lefinnlii mit mehreren Hütten. 1 km weiter südlich umfährt man den 962 m hohen Hügel Storhaugen.
12 Photos

Ullinsvin ( Vågå Prestegård )
Im Jahr 1986 bekam der Vågå Prestegård, der frühere Pfarrhof in Vågåmo, den offiziellen Namen »Ullinsvin«, der schon erstmals 1354 in einem Dokument erwähnt wurde.
06 Photos

Vågå kirke / Vågå kyrkje
Die Vågå kirke steht östlich des Fv 452 im Zentrum des Ortes Vågåmo. Der umliegende Friedhof erstreckt sich bis ans Ufer der Finna, die weiter südlich in die Otta mündet.
20 Photos

Vågåmo
Vågåmo, das Verwaltungszentrum der Kommune, liegt am Rv 15 und am östlichen Ende des langgestreckten Vågåvatnet. Der dörfliche Ort hat ca. 1.500 Einwohner.
12 Photos

Østre Toten kommune

Impressionen I
Østre Toten ist mit 561,7 qkm die siebtkleinste Kommune der Fylke Oppland. Das 1.116 Einwohner zählende Örtchen Lena ist das Verwaltungszentrum der Gemeinde.
20 Photos

Impressionen II
Weitere Orte sind Skreia am Rv 33 ( 1.300 E. ), Kapp am See Mjøsa ( 1.965 E. ), Kolbu am Rv 246 ( 600 E. ) und das etwas abseits am Fv 73 gelegene Lensbygda ( 543 E. ).
20 Photos

Torsæterkampen-Tour I
Totenåsen ist ein Höhenzug und Waldgebiet, dass sich im Süden bis in den nördlichen Teil der Hurdal und Eidsvoll kommune erstreckt. Im Osten wird es vom Mjøsa begrenzt.
16 Photos

Torsæterkampen-Tour II
Im Norden liegt der 841 m hohe Torsæterkampen, die höchste Erhebung in Totenåsen. Über einen sehr steilen und einen nicht so steilen Pfad gelangt man zum Gipfel.
16 Photos

Øystre Slidre kommune

Hegge stavkirke / Hegge Stabkirche
Die Hegge stavkirke liegt inmitten von Wiesen und Feldern etwas oberhalb des Rv 51 auf 680 m Höhe. Man datiert das Baujahr etwa auf das Jahr 1280 - eher ein wenig früher.
06 Photos

Impressionen
Die Kommune Øystre Slidre liegt am östlichen Rand des Jotunheimen-Gebirges mitten in der Fylke Oppland. Der Rv 51 ist die einzige Süd-Nord-Verbindung der Gemeinde.
12 Photos

  Gesamt-Photogalerie nach oben
©2001-2014 by Otto and Mechtild Reuber
Frameview (1) / Frameview (2) / Home / www.norwegen-photogalerie.de
Register/Sitemap: Photogalerien - Oppland fylkeskommune