Aure kommune: Infos / Fakten
  Straßen:  
  Unsere Touren:  2000
  Photo zum Vergrößern bitte anklicken!
N-S - Ausdehnung mit Wasser ( Trondheimsleia / Vinjefjorden ) = 35,3 km
O-W - Ausdehnung mit Wasser ( Talgsjøen ) = 58,7 km
Blick auf den Trondheimsleia mit der Insel Hitra im Hintergrund
Fläche in km2:
N-S - Ausdehnung:
O-W - Ausdehnung: ( mit Inseln )
Einwohner:
Einwohner / km2:
Fylke:
Kommune-Nr.:
Verwaltungsort:
644 (2012) / 653 (2005) / 503 (bis 31.12.2005)
32,3 km
54,7 km
3.517 (2012) / 3.700 (2005)
5,46 (2012) / 5,67 (2005)
Møre og Romsdal
1576
Aure
  Allgemeines  
Ab dem 01.01.2006 ist die seit 1874 bestehende Tustna kommune ein Teil der neuen Aure kommune geworden. Der Beschluss zur Zusammenlegung beider Gemeinden wurde am 24. Juni 2004 gefasst. Dem voraus ging eine Volksabstimmung am 15. September 2003. Bei der Namensgebung der neuen Kommune standen zum Schluss "Solskjel" und "Aure" zur Debatte. Man entschied sich dann doch für Aure, da dies ein traditionsreicher Gebiets- und Verwaltungsname ist.
Tustna kommune
Wappen der früheren Tustna kommuneDies alte Wappen der Tustna kommune wurde seit dem 01.01.2006 mit veränderten Farben für die neue Aure kommune übernommen. Die Tustna kommune hatte sich 1874 von der Edøy kommune abgespaltet.
Sie war eine reine Inselgemeinde, verkehrstechnisch angewiesen auf die Fahrzeiten der Fähren in Richtung der Kommunen Kristiansund und Aure. Die Grenze zur Aure kommune verlief im Osten durch den Imarsundet, der bis Ende 2006 überbrückt werden soll.
Das Gemeindegebiet umfasste die größeren Inseln Tustna, Stabblandet, Solskjeløya und Golma, sowie viele kleinere Inseln.
Einwohnerzahl am 01.01.2005: 1.006,
frühere Fläche: 139,0 qkm,
ehemalige Kommune-Nr.: 1572
Aure kommune ( bis 31.12.2005 )
Dies alte Wappen der Aure kommune gibt es seit dem 01.01.2006 nicht mehr. Für die die neue Kommune hat man das Wappen der Tustna kommune mit veränderten Farben übernommen.
Einwohnerzahl am 01.01.2005: 2.620,
Fläche bis 31.12.05: 503,0 qkm,
ehemalige Kommune-Nr.: 1569

Ab dem 15.01.07 wurde das Imarsundprosjektet, das die Fährverbindung von Aukan nach Vinsternes ersetzt, für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Dafür musste eine etwa 3,4 km lange Trasse neu gebaut werden. Die neue Wegführung beinhaltet die 550 m lange Imarsundbrua und die 300 m lange Litjsundbrua. Vom Ende der Brücke über den Litjsund bis nach Vinsternes auf der Insel Ertvågsøya wurde eine neuer 2,4 km langer Streckenabschnitt gebaut.
Da der Fähranleger in Aukan stillgelegt wurde, musste ein neuer Fährhafen für die Verbindung nach der Insel Edøya ( Smøla kommune ) geschaffen werden. Man baute ihn aus Stahl und Beton in dem winzigen Örtchen Sandvika an der Sandvikbukta. Der neue, 1,5 km lange Rv 669 zweigt vom Rv 680 zum Fähranleger ab.
Die deutsche Firma Schüring - Beton GmbH lieferte für dieses Bauprojekt 10.500 Kubikmeter Transportbeton.
Ebenso ist von der Schließung des Fähranlegers in Aukan die Verbindung nach Forsnes auf der Insel Hitra betroffen. Ob es eine neue Verbindung dorthin geben wird ist z.Z. ungewiss.
  Wetter  
Das aktuelle Wetter in der Aure kommune.
Das Wetter weiterer diverser Orte Norwegens auf unserer Wetterseite.
Weiterführende Links unter Wetter / Klima und Umwelt im Link-A-Z.
  Nachbar-Kommunen  
Folgende Kommunen grenzen an Aure:
ST= Sør-Trøndelag
Norden Osten Süden Westen
Smøla
Hitra / ST
Hemne / ST Halsa
Tingvoll
Kristiansund
Kristiansund

Møre og Romsdal: Infos / Fakten
©2001-2012 by Otto and Mechtild Reuber
Frameview / Home
Register/Sitemap: Aure kommune