Fylke Akershus: Infos / Fakten
  Straßen:  E 6Et2  E 16  E 182  Rv 2  Rv 4  Rv 21  Rv 22  Rv 23  Rv 33
  Unsere Touren:  19952   1996   1999   20012   2002   2003   20052   2007   2009   2011
  Photo zum Vergrößern bitte anklicken!
Fläche, Einwohner und Kommunen ohne Oslo
Fläche in km2:
N-S - Ausdehnung:
O-W - Ausdehnung:
Einwohner:
Einwohner / km2:
Kommunen:
Verwaltungsort:
4.918 (2012) / 4.917 (2005)
126 km
90 km
559.062 (2012) / 494.218 (2005)
113,68 (2012) / 100,51 (2005)
22 ( ohne Oslo )
Oslo
  Allgemeines  
Akershus, auch als Herzkammer Norwegens bezeichnet, ist die drittkleinste Fylke ( Provinz ) der insgesamt 19 Fylker Norwegens. Sie umfasst nur 1,5% der Landesfläche, aber 10,4% der Einwohner Norwegens leben in den 22 kleinen Kommunen dieser Fylke. Die Bevölkerungsdichte ist mit 114 Bewohnern/qkm nach Oslo und Vestfold die dritthöchste des Landes - knapp 75 mal so hoch wie in der dünnbesiedelten Fylke Finnmark. Die hohe Bevölkerungszahl ist leicht erklärlich, da die Fylke Akershus die Hauptstadt und Fylke Oslo umschließt. Einige der an Oslo angrenzenden oder hauptstadtnahen Kommunen wie Oppegård, Bærum, Asker, Skedsmo und Lørenskog kann man schon fast als Vororte Oslos ansehen. In diesen fünf genannten Kommunen liegt die Bevölkerungsdichte über 400 Einwohner/qkm und damit weit über dem Landesdurchschnitt von 13,8 Einwohner/qkm. In diesen Kommunen herrscht auch ein starkes Verkehrsaufkommen bedingt durch den starken Pendlerverkehr zwischen der Hauptstadt und den benachbarten Kommunen, aber auch im Sommer durch den Ströme von Touristen, die vorwiegend über die E 6 aus Schweden in das Land einfallen.
Die E 6 und E 18 sind die verkehrsreichsten Straßen des Landes. In der Fylke Akershus sind sie als Autobahn ausgebaut. Diese beiden Verkehrsadern sind natürlich nicht dazu geeignet, die Fylke zu entdecken. Wer Akershus nicht nur als Durchreisefylke nutzen will, was leider die meisten Touristen machen, findet aber auch dort idyllische und ruhige Orte, wo nichts vom hektischen Ballungsraum Oslo zu spüren ist.
Akershus ist landschaftlich das krasse Gegenteil zu Fjordnorwegen. Es gibr nur einen Berg über 800 Metern Höhe in der Kommune Hurdal im Norden der Fylke. Natürlich ist es kein Wunder, dass gerade hier das einzige Skizentrum der Fylke liegt. Ansonsten sind knapp die Hälfte der Fylke bewaldet und etwa 17% der Fläche werden landwirtschaftlich genutzt. Außer Ackerbau und Viehzucht liegen aufgrund des relativ milden Klimas viele Gärtnereien in dieser Fylke, vor allem in der Region Romerike.
Die Fylke Akershus gliedert sich in die beiden Regionen Follo und Romerike.
Follo umfasst die südlich von Oslo gelegenen Kommunen Vestby, Frogn, Ås, Ski, Nesodden, Oppegard und Enebakk.
Zur Region Romerike gehören die östlich und nördlich von Oslo gelegenen Kommunen Lørenskog, Rælingen, Fet, Aurskog-Høland, Nittedal, Skedsmo, Sørum, Nes, Gjerdrum, Ullensaker, Hurdal und Eidsvoll.
  Anreise    
über Land
    Von Süden:
  • Die wichtigste Verbindung aus südlicher Richtung ist die E 6, die aus der Kommune Moss in der Fylke Østfold kommend, südlich von Rød die Fylkegrenze überquert. Sie wird besonders im Sommer als Einfallstor nach Norwegen benutzt und ist daher einem sehr starken Verkehrsaufkommen ausgesetzt. Besonders zur Rushhour kann der Verkehr auch zähflüssig sein.
  • Die westlichste Straße ist der Fv 7 ( Brevikveien ), der nördlich von Kambo vom Oslovegen abzweigt und am Ortsrand von Store Brevik am Oslofjorden die Fylkegrenze überquert. Wer Zeit hat sollte diese parallel zur E 6 verlaufenden Straße den Vorrang geben. Sie führt zudem durch den idyllischen Küstenort Son.
  • Von Moss aus führt der Fv 1 Oslovegen bzw. Kambovegen parallel zur E 6 nach Norden und überquert beim Hof Rykkin die Fylkegrenze. Diese Straße quert aber 2,8 km nördlich in Smørbekk die E 6 und mündet auf den Rv 151.
  • Der Rv 120 führt über Tomter in der Kommune Hobøl ( Østfold ) nach Ytre Enebakk in der Kommune Enebakk ( Akershus ). Der Riksvei quert am Westufer des Sees Mjær die Fylkegrenze. Der Rv 120, der in Moss beginnt und bis zur Kommune Hurdal im Norden führt, ist einer der wichtigsten Süd-Nord-Verbindungen der Fylke Akershus.
  • Der Fv 233 ( Dalefjerdingen ) führt von Spydeberg ( Østfold ) in der gleichnamigen Kommune westlich des Sees Øyeren entlang nach Enebakk in der gleichnamigen Kommune ( Akershus ). Der Fylkesvei quert bei Einerstad die Fylkesgrenze.
  • Der Rv 22, die sogenannte "Grüne Straße" ist neben der E 6 wohl die Hauptverbindung zwischen den Fylker Østfold und Akershus. Sie beginnt in Halden ( Østfold ), führt über Rakkestad und Mysen, quert in Krokedal die Fylkegrenze zur Kommune Fet in Akershus.
  • Der Rv 115 führt von Skjønhaug in der Kommune Trøgstad ( Østfold ) nach Bjørkelangen in der Kommune Aurskog-Høland ( Akershus ). Der Fylkesvei, der in der Kommune Våler ( Østfold ) beginnt, quert südwestlich des Sees Øgdern die Fylkegrenze.
  • Der Rv 125 zweigt am Kroksund in der Kommune Marker ( Østfold ) vom Rv 123 ab und führt nach Hemnes in der Kommune Aurskog-Høland. Der Riksvei, der westlich von Hemnes auf den Rv 115 mündet, quert beim Hof Grønvik die Fylkegrenze.
  • Der Rv 21 ( "Wildnisstraße" ) ist die östlichste Alternative, um aus Richtung Süden nach Akershus einzureisen, aber auch die einsamste. Der Riksvei führt aus der Kommune Rømskog ( Østfold ) in den Osten der Kommune Aurskog-Høland und quert beim Hof Mortegropa die Fylkegrenze. Der Rv 21 beginnt in Halden ( Østfold ) und mündet bei Skotterud in der Kommune Eidskog ( Hedmark ) auf den Rv 2.
  • Eisenbahnverbindung aus Schweden über Halden, Sarpsborg, Fredrikstad, Moss nach Oslo quert parallel zur E 6 südlich von Rød die Fylkegrenze.
    Von Osten:
  • Die wichtigste Verbindung im Süden der Fylke aus östlicher Richtung ist die E 18, die aus der Kommune Hobøl in der Fylke Østfold kommend, südlich des Hofes Brekke in der Kommune Ski die Fylkegrenze überquert. Die Europastraße 18 kommt aus Richtung Stockholm und führt über Örebro und Karlstad nach Norwegen, wo sie östlich von Ørje in der Kommune Marker ( Østfold ) die Landesgrenze quert.
  • Der Fv 220 ( in manchen Karten auch als Rv 121 bezeichnet ) oder Vålervegen, der in Voldenga vom Rv 120 abzweigt, quert beim Hof Pussel die Fylkegrenze. Die Straße verbindet die Kommune Våler in der Fylke Østfold mit dem Ort Holen in der Kommune Vestby ( Akershus ).
  • Der Rv 151 ( Hobølveien ) zweigt in Ringvoll in der Kommune Hobøl vom Rv 120 ab und quert beim Hof Holm die Fylkegrenze und führt dann bis zum Küstenort Son in der Kommune Vestby.
  • Der Fv 217 zweigt in Ringvoll in der Kommune Hobøl ( Østfold ) vom Rv 120 ab und führt zur Garder kirke in der Kommune Vestby. Der Fylkesvei überquert nördlich des Hofes Nommestad die Fylkegrenze.
  • Der Fv 212 zweigt südlich von Bilitt in der Kommune Hobøl ( Østfold ) vom Rv 120 ab und führt an der Kroer kirke vorbei zur Ortschaft Ås in der gleichnamigen Kommune. Der Fylkesvei quert beim Hof Bakk die Fylkegrenze.
  • Der Fv 205 zweigt in Tomter in der Kommune Hobøl ( Østfold ) vom Rv 120 ab und führt zur Ortschaft Ski in der gleichnamigen Kommune. Der Fylkesvei quert südwestlich des 232 m hohen Bjørnasen die Fylkegrenze.
  • Der Rv 123 zweigt in der Kommune Marker ( Østfold ) vom Rv 21 ab und führt in den südlichsten Zipfel der Kommune Aurskog-Høland ( Akershus ). Der Riksvei quert beim Hof Basmo die Fylkegrenze. Von hier kann man über den Fv 226 den Ort Hemnes erreichen. Der Rv 115 mündet östlich von Mysen ( Østfold ) auf die E 18.
  • Der Fv 241 ist die einzige Direktverbindung zwischen Schweden und Akershus und ein kaum genutzter Grenzübergang. Die Straße zweigt am See Askesjøn in Schweden nach Westen ab und quert am See Lambruvatnet die Fylkegrenze zur Kommune Aurskog-Høland. Der Fylkesvei mündet südlich von Grasmoen auf den Rv 21.
  • Der Rv 21 ( "Wildnisstraße" ) ist von der Fylke Hedmark aus die südlichste Einreisevariante nach Akershus. Der Riksvei zweigt westlich von Skotterud vom Rv 2 ab und quert südlich des Hofes Vangen, zwischen den Seen Langsjølungen und Kroksjølungen, die Fylkegrenze zur Kommune Aurskog-Høland ( Akershus ).
  • Der Fv 322 zweigt westlich von Ljøner in der Kommune Eidskog ( Hedmark ) vom Rv 21 ab und führt nach Bjørkelangen in der Kommune Aurskog-Høland. Der Fylkesvei quert am Südende des Øysjøen die Fylkegrenze.
  • Der Rv 175 führt aus der Kommune Sør-Odal ( Hedmark ) am Südufer der Glomma entlang in die Kommune Nes ( Akershus ). Die Fylkegrenze wird bei Seterstøa an der Glomma überquert. Der Rv 175 beginnt in Kongsvinger und mündet in der Kommune Sørum auf den Rv 171.
  • Der Rv 2 führt ebenfalls aus der Kommune Sør-Odal ( Hedmark ), aber am Nordufer der Glomma entlang in die Kommune Nes ( Akershus ). Die Fylkegrenze wird beim Hof Sætra an der Glomma überquert. Der Rv 2 beginnt in am Grenzübergang Morokulien in der Kommune Eidskog ( Hedmark ) und mündet in Kløfta in der Kommune Ullensvang ( Akershus ) auf die E 6.
  • Der Fv 286 ( Togstadvegen ) zweigt südlich von Skarnes in der Kommune Sør-Odal ( Hedmark ) vom Rv 2 ab und führt nach Togstad in der Kommune Nes. Die Fylkegrenze wird beim Hof Nesland überquert.
  • Der Veltavegen zweigt bei Steinsrud in der Kommune Sør-Odal ( Hedmark ) vom Fv 286 ab und mündet beim Hof Stubbjar auf den Husåsvegen in der Kommune Nes ( Akershus ). Die Fylkegrenze wird beim Hof Dyste überquert.
  • Der Rv 181 ist von Osten her die nördlichste Einreisemöglichkeit in die Kommune Akershus. Der Riksvei zweigt bei Sand in der Kommune Nord-Odal ( Hedmark ) vom Rv 24 ab und führt nach Eidsvoll in der gleichnamigen Kommune, der nördlichsten der Fylke Akershus. Die Fylkegrenze wird am Südosthang des 470 m hohen Garpen überquert.
  • Eisenbahnverbindung, die bei Sarpsborg von der Hauptlinie nach Oslo abzweigt, und über Rakkestad, Mysen, Askim, Tomter nach Ski in der gleichnamigen Kommune führt. Dort stößt sie wieder auf die Strecke nach Oslo. Die Gleise queren beim Hof Østereng in der Kommune Ski die Fylkegrenze.
  • Eisenbahnverbindung, die aus Richtung Kongsvinger an der Glomma entlang nach Oslo führt. Sie quert bei Seterstøa die Fylkegrenze zur Kommune Nes ( Akershus ).
    Von Norden:
  • Die E 6 ist die wichtigste Verbindung aus nördlicher Richtung in die Fylke Akershus.
  • Der Kv 27 zweigt bei Sæterlisjøen in der Kommune Sør-Odal ( Hedmark ) vom Finholtvegen ab und quert am Südende des See Nettmangen die Fylkegrenze zur Kommune Nes ( Akershus ). Dies ist wohl die abgelegenste Möglichkeit um nach Akershus zu kommen. Der Weg führt weiter am Ostufer des Sees Butjenn und dann am Nordufer des Bjørknessjøen entlang bis nach Nordre Rakkeiet, wo man die Anbindung an den Rakkeievegen hat, der nach Årnes - dem Verwaltungszentrum der Kommune Nes - führt.
    Von Westen:
  • Der Fv 770 zweigt in der Kommune Trøgstad ( Østfold ) vom Rv 22 ab und führt in westlicher Richtung zum Rv 115 in der Kommune Aurskog-Høland ( Akershus ). Dort hat die Straße die Bezeichnung Fv 276. Der Fylkesvei quert beim Hof Midtfjellet die Fylkegrenze.
  • Der Rv 123 führt aus der Kommune Trøgstad ( Østfold ) in den südlichsten Zipfel der Kommune Aurskog-Høland ( Akershus ). Der Riksvei quert beim Hof Kopperud, direkt am See Øgdern, die Fylkegrenze. Von hier kann man über den Fv 226 den Ort Hemnes erreichen. Der Rv 115 zweigt bei Mysen ( Østfold ) von der E 18 ab und mündet in der Kommune Marker ( Østfold ) auf den Rv 21, die sogenannte "Wildnisstraße".
  Touristinfo    
Akershus Reiselivsråd, Skoleveien 3; 1430 Ås,
Tel.: 0047- 90 77 27 15
E-Mail: info@akershus.com, URL: www.akershus.com/no/.
Öffnungszeiten:
ganzjährig Mo - Fr
Di - Do
08:00 - 15:30 Uhr
18:00 - 20:00 Uhr
  Wetter  
Das aktuelle Wetter in der Akershus fylkeskommune.
Das Wetter weiterer diverser Orte Norwegens auf unserer Wetterseite.
Weiterführende Links unter Wetter / Klima und Umwelt im Link-A-Z.
  Nachbar-Fylke  
Folgende Fylker grenzen an Akershus:
Norden Osten Süden Westen
Oppland Hedmark
Schweden
Østfold
Østfold Buskerud
Oppland

Fylke-Übersicht
©2001-2018 by Otto and Mechtild Reuber
Frameview / Home
Register/Sitemap: Akershus fylkeskommune